Sie sind hier: H
Weiter zu: A-L
Allgemein: Kontakt Impressum Sitemap Über den Autor english version

Suchen nach:

Holz

Der Außendruckwidersteher im Pflanzenreich. Steift bei Wasserstreß die Kapillaren ab, damit sie sich nicht schließen und noch saugen können. Beim Waldsterben, das eine Austrocknung durch Grundwasserabsenkung, Elektrosmog (Bodenerregungsansäuerung) und Monokultur ist, lagern auch die Blattporen oder Spaltöffnungen der Blätter Holz ein. Das Lignin, der Holzgrundstoff, ist neben dem Kollagen der Tiere eines der chemisch widerstandfähigsten Verbindungen. Es kann nur von den Weißfäulepilzen geknackt werden, die das außerhalb der Zelle machen. Bei Streß, wozu auch das Waldsterben als Folge zählt, entsteht großvolumiges schwaches ödematöses Holz, wenn auch am Anfang in größerer Menge, was den Förster früher der Monokultur verhaftete, weil er nicht ahnte, daß durch das Licht, was nun bis in die Tiefe dringt, ein Elektrosmog entstehen kann (Schauberger). Außerdem kann nicht mehr genügend Wasser im Waldboden gespeichert werden.

Gehe zu: Herzseele Held