Sie sind hier: W
Weiter zu: M-Z
Allgemein: Kontakt Impressum Sitemap Über den Autor english version

Suchen nach:

Wachstumspumpe

Wenn eine Zelle wächst dehnt sie sich zuerst räumlich aus und saugt die Wasseroberflächen auf, die sich dann in Blasen ihre Oberfläche fast mit einem Schlag verdoppeln. Dabei werden Stoffe mit aufgenommen. Bei sehr kleinen Wunden nur hydrophobe (Gesetz von Overton), bei größeren Lücken oder Poren auch hydrophile (Gesetz von Ruhland). Da gibt es einen sehr instruktiven Versuch bei Pflanzen, was die Mediziner nicht wert erachten zu beachten. Wenn Sie eine Pflanze berührungslos mit Blaulicht schädigen, dann hört sie sofort auf zu wachsen aber der innere Druck läßt erst später nach. Das war eine Sensation, denn man dachte immer, daß sich die Pflanze voll Stoffe saugt, die dann alles auseinander drücken. Dabei ist es umgekehrt, wie der Versuch zeigt. Erst wächst das Volumen dann die Masse. Bei Samen und Pflanzenstengeln habe ich das dann eingehend untersucht und auch dafür eine Doktorarbeit vergeben. Dort wurde das Volumenwachstum auch bei Wassermangel unzählige Male gemessen. Mikrowachstumspumpen par excellence. Otto von Guericke läßt grüßen. Siehe Seele oder den Durst der unsichtbaren fast amateriellen Lücken.

Gehe zu: Wärme Wachstum und Entwicklung