Sie sind hier: W
Weiter zu: M-Z
Allgemein: Kontakt Impressum Sitemap Über den Autor english version

Suchen nach:

Wolkenmeer

Fast alle Tierstämme sind in der Brandungs- oder Shelfzone des Meeres entstanden. Die Schnecken oder Weichtiere (Kraken und Kalmare die Herrscher der Tiefsee waren zuerst Käferschnecken), die Gliedertiere (Spinnen, Krebse und Insekten), die Wirbeltiere, die Schwämme, Seesternverwandte, und Hohltiere (Korallen). Die Brandungsenergie gibt ihnen alle drei Aggregatzustände. Die Wasserblasen (Schaum), den Luftsauerstoff sowie Kohlensäure und Stickstoff und die Erde mit ihren Riesenoberflächen. 90 Prozent leben in der Brandungszone, der Rest in der Tiefsee am Boden. Das Pelagial der Ozean ist leer wie eine Wüste, weil er nicht genug Schwebstoffe für die Wasseroberflächenbildung liefert. Als das Leben auf der Erde entstand gab es aber noch kein Meer. Da gab es nur das am stärksten brandende (im Gewitter!!!) Wolkenmeer. Wenn man erfolgreiche Homoiopathie machen will, sollte man die Arzneien wie die Brandung als Luftfeuchte (siehe dort) versprühen. Brandung kommt von brennen. Die Gase des Wassers versprühen sich bis in den Weltraum. Es wurden zahlreiche Lebewesen entdeckt, vor allem Bakterien, die ständig in den Wolken leben.

Gehe zu: Wolle Wirtschaftlichkeit