Sie sind hier: W
Weiter zu: M-Z
Allgemein: Kontakt Impressum Sitemap Über den Autor english version

Suchen nach:

Wärme und Licht

Wenn ich ein Gurkenblatt bei drei Grad Celsius mit Licht bestrahle geht es viel schneller ein als wenn ich es im Dunkeln bei 25 Grad halte. Licht ist immer Todesstrahlung. Es wird durch Zerfall (Sprühen) frei. Bei der Photosynthese im Hellen wird Licht in Wärme oder Bewegung verwandelt. Wärme treibt die Wachstumspumpe an, wie ich den Hydratrick zuerst genannt habe. Wenn ich ein Gurkenblatt mit schädlichem Blaulicht bestrahle, dann hört es zuerst auf zu wachsen und sich auszudehnen, dann erst läßt der innere Druck (Turgor) nach. Das reine Wachstum an Raum, was einer Vakuumbildung gleich kommt, schafft die Lückenkapillaren, die das Wasser heranpumpen und aus Tropfen Blasen machen und somit die Zellen wachsen lassen an Masse. Licht ist ein notwendiges Übel.

Gehe zu: Wärme und Schwerkraft Wachstum