Sie sind hier: W
Weiter zu: M-Z
Allgemein: Kontakt Impressum Sitemap Über den Autor english version

Suchen nach:

Wasseradern

Wenn sich kapillare Materialien wie z.B. Mauerwerk mit Wasser vollsaugen, dann kann man es durch Anlegen einer Gleichspannung trocknen. Das Wasser wandert im Gegensatz zu freiem Wasser zur negativen Elektrode - der Kathode (Kationen). Wenn Wasser mechanisch z.B. bei Verdunstung gezwungen wird in Kapillaren zu wandern, dann erzeugt es eine Spannung positiv in Wanderungsrichtung. Die lebende Zelle wird darum negativ geladen. Dasselbe passiert in Wasseradern, die deshalb von jedem durch zwei Schweißdrähte gefunden werden können, die im rechten Winkel gebogen und in die zwei Hände parallel gelegt werden. Deshalb können Wasseradern auch eine Art Elektrosmog hervorrufen. Der große Arzt Sauerbruch sagte immer, wenn ein Krebspatient zu ihm kam, daß er die Schlafrichtung ändern sollte, um die Polung zu verändern und den Elektrosmog unwirksam zu machen. Er wußte natürlich nichts vom Elektrosmog. Das ist das erste naturwissenschaftliche Wirkmodell, welches Sie hiermit kredenzt bekommen. Wer es nicht glaubt, der zahlt einen Taler. In meinem Buch können Sie erfahren warum es in Kapillaren im Gegensatz zum freien Wasser nur zur Kathode wandert. Mit elektromagnetischen Sendern kann man auf diese Art auch Keller trocknen, wie es der Apparat von Mohorn aus Österreich kann, der aus durch Seismik (Erdschwingungen) angeregten Metallantennen besteht, die elektromagnetische Wellen aussenden, welche Wasser in den Mauerkapillaren zwingen in die richtige Richtung zu wandern und das Haus zu verschonen. Kamele können Wasser in mehreren Kilometern Entfernung spüren. Ob ihre Nase einen sehr schwachen Schlag bekommt???

Gehe zu: Wetter Wasser lebendig und tot