Sie sind hier: H
Weiter zu: A-L
Allgemein: Kontakt Impressum Sitemap Über den Autor english version

Suchen nach:

Herzlunge

Lunge und Herz gesondert zu behandeln ist einer der größten Sünden der Physiologie. Mein von mir so genanntes Organ liegt im Brustkorb.
Das Herz ist das hydraulische (pneumatische) Steuerzentrum, die Lunge die Kraftmaschine. An der Herzlunge wurde das Kreislaufprinzip durch Servet mittels Vivisektion entdeckt. Alles was wir über den Herzschlag erfahren haben, trifft auf die Herzlunge besonders zu, weil sie auf einen Platz konzentriert ist. Die Lunge arbeitet streng synchron und kleinste Störungen des Rhythmus können zum Herzschlag führen. Alles wird gleichzeitig betroffen und sorgt für die Wucht des Rückschlages, die bis zu einer Zerreißung (Ruptur) des sehr starken Herzmuskels aber auch aller Arterien führen kann.
Ein so genannter Herzschlag ist also vor allem ein LUNGENSCHLAG. Menschen deren Lungen besonderen Belastungen ausgesetzt waren, wie z.B. rauchen oder Glas blasen, leiden an Emphysemen. Ein innerer Druck hat zu einem Aufblasen von Gefäßen geführt. Dadurch leidet die Rückstoßblutreinigung und es können sich Abfälle dort sammeln, was die Steuerung durch zusammenziehen und ausdehnen sehr erschwert. Ein Schock ist vorprogrammiert. Diese Menschengruppen sind Risikogruppen erster Güte für Herzschlag und auch für Krebs, deren gemeinsame Ursache wir schon an den Mikrocalcifikationen (Kalkablagerungen) ablesen konnten.

Gehe zu: Hexen Heilung